IMG_9060_edited.jpg

DIE VNS-ANALYSE

Von der Wichtigkeit des Messens für unsere Gesundheit

Die Naturwissenschaften haben es gut! Denn das Vertrauen in die heutige physikalische Messtechnik ist sehr groß. Naturwissenschaftler können in der Regel das, was sie für richtig halten, durch objektive Messungen beweisen. Und Objektivität bedeutet für

viele Menschen die absolute Wahrheit! Deshalb vertrauen

Naturwissenschaftler, auch Ärzte und ihre Patienten, auf „objektive“ Messergebnisse, sie geben Sicherheit – obwohl es die nicht wirklich gibt! (Wenn Sie mehr über die Entwicklung und die Gefahren von objektiviertem Messen wissen möchten, empfehle ich Ihnen mein Buch „Erfolgsfaktor Vertrauen – Wege zu einer Vertrauenskultur im Unternehmen“.

(ISBN 978-3-8349-2539-8)

 

Gesundheit ist nun mal unser höchstes Gut!

Die WHO definiert Gesundheit so:

"Gesundheit ist ein Zustand völligen

psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens“

 

Diese Definition zeigt, dass Gesundheit mehr ist als die reine Messung von Blutzucker, Cholesterin, Eisen, Blutdruck usw.

Mit welcher Methode aber messen wir Stress? Denn dieser ist derzeit einer der größten Gesundheitsfresser. Es ist die VNS-Analyse, die ich auch in meiner Praxis anbiete.

Die VNS-Analyse zeigt auf, wie „fit“ unsere beiden Stressabwehr-Spezialisten Sympathikus und Parasympathikus.in unserem Körper sind.

 

Die VNS-Analyse

Der Wissenschaftler von Hering prophezeite 1925

„Die weise Benutzung des vegetativen Systems wird einmal den Hauptteil der ärztlichen Kunst ausmachen“

Dr. Johann Diederich Hahn-Godeffroy

„Das Vegetativum, die Balance aus Anspannung und Entspannung, harmonisch in der Waage zu halten, bedeutet Lebenskunst.“

Und beide hatten Recht! Heute ist es soweit: Stress ist objektiv messbar.

Die VNS-Analyse ist heute weltweit das bewährteste und beste diagnostische Verfahren zur Messung von Stress – sozusagen diagnostischer Goldstandard. 

Leider hören dennoch Patienten immer noch diese Aussage von Ärzten:

„Organisch kann ich nichts finden, es muss also was Psychisches sein!"

Es ist Zeit, mehr über das vegetative Nervensystem und dessen Auswirkung auf das Körpersystem zu erfahren.

 

Das vegetative Nervensystem

Das vegetative Nervensystem (VNS) ist die übergeordnete Regulationszentrale für alle Organe und Organsysteme. Es steuert und reguliert alle lebenswichtigen Organe und Organsysteme im Körper, wie Herz, Atmung, Blutdruck, Stoffwechsel, Durchblutung, Sinnesorgane, Geschlechtsorgane und vieles andere. Die beiden Hauptnerven des VNS sind der Sympathicus (Spannungsnerv) und der Parasympathicus (Entspannungsnerv). Sie sind verantwortlich für das Gleichgewicht zwischen Körperspannung und Körperentspannung, um das Funktionieren der Organe und Organsysteme sicherzustellen.

 

Der Gesundheitszustand bzw. die Dysregulation Ihres VNS ist messbar.
Das Ergebnis der Messung zeigt, ob Ihr Energiesystem in der Lage ist, sich insbesondere auf Stressreize einzustellen und diese zu regulieren, so dass der Körper nicht in eine dauerhafte Störung kommt.

 

 

Die Messung zeigt auch an, in welchem Grad bereits eine Regulationsstörung oder Funktionsstörung vorliegt und damit höchste Gefahr besteht, ernsthaft organisch zu erkranken, etwa. Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes mellitus, Chronische Bewegungsschmerzen, Allergien oder  chronische Darmerkrankungen zu entwickeln.

Nach jeder Messung erfolgt eine ausführliche Auskunft, in welchem Zustand sich Ihr VNS befindet. Falls erforderlich, können notwendige Therapiemöglichkeiten besprochen werden, um die vegetative Balance wieder herzustellen.

Noch eine Information zur Kostenübernahme:
Alle Privatkassen übernehmen die Kosten für die Messung und Auswertung.


Für Selbstzahler kostet die Messung und ausführliche Auswertung und

Beratung 150 Euro.

Wenn Sie Interesse an einer VNS-Analyse haben, rufen Sie mich an.

©2020 christel-frey.de | Datenschutz & Impressum